Dienstag, 24. Dezember 2013

Weihnachtskleid-Sew-Along Finale

Leider habe ich es nicht geschafft mit meinem Weihnachtsoutfit fertig zu werden. Trotzdem möchte ich ein Bild zeigen, denn man kann sich ja schon vorstellen, wie es aussehen soll.Ich hoffe, dass ich bald Fotos vom fertigen Werk präsentieren kann.


Viel fehlt ja nicht mehr. Das Schrägband an der rechten Schulter muss noch befestigt und der Bund an Hose und Oberteil umgenäht werden.

Ich wünsche allen wundebare und erholsame Weihnachtstage und einen glanzvollen Auftritt im neuen Kleid. Hier geht es zum Finale des Weihnachtskleid Sew-Along klick

Liebe Grüße,
tabiwa

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 3 und 4

http://memademittwoch.blogspot.de/2013/12/weihnachtskleid-sew-along-teil-4.html

Ja, ich habe den 3. Termin des Weihnachtskleid-Sew-Along verpasst...
Eine kleine Winterdepression hat mir die Lust am Nähen geraubt und ich erobere mir diese Lust und den Spaß gerade wieder zurück. Ich bin auf dem besten Weg...

Also zur Hose:
Ich hatte zwischendurch eine wirkliche Krise, weil die Hosenbeine zu weit sind (der Schnitt sah gar nicht nach weiten Hosenbeien aus, ich fühlte mich veräppelt). Nun hatte ich mich aber entschlossen, die Hose wenigstens so weit zu nähen, dass ich mir ein wirkliches Urteil bilden kann. Und ja, die Hosenbeine sind zu weit. Aber so schlecht sieht es nun auch wieder nicht aus. Ich überlege jetzt, wie ich die Beine schmaler machen kann. Im Umändern von Schnitten bin ich ja nicht erprobt. Ich denke, ich stecke die Seitennähte mal mit Nadeln ab und werde sehen, ob die Hose dann noch schön fällt. Ich bin ja Nähanfängerin...(Leider habe ich kein Foto von der Hose, vielleicht ergänze ich es noch...)

Zum Oberteil:
Mit dem Oberteil habe ich auch begonnen. Ich habe mich für den Burda-Schnitt entschieden. Heute war aber ganz schön der Wurm drin: Zuerst habe ich das Bügeleisen zu heiß eingestellt und mal schön ein Loch in den Stoff gebrannt (grrr...). Das bedeutete noch mal Zuschneiden (zum Glück hatte ich noch ein großes Restsstück). Dann habe ich eine Naht komplett falsch gesetzt. Gut dass ich mal zwischendurch das Teil angezogen habe und gesehen habe, dass da was nicht stimmt. Somit wurde der Nahttrenner heute mein bester Freund... Zu guter Letzt hat meine Nähmaschine rumgezickt und der Unterfaden ist ständig gerissen. Das bedeutete, ich musste einige Nähte wieder aufmachen, weil diese unschön aussahen (Hallo, mein Freund der Nahttrenner). Ich habe jetzt mal die Spule usw. rausgenommen, alles sauber gemacht und wieder eingesetzt. Ich glaube, nun läuft sie wieder. Aber jetzt ist es mittlerweile schon nach 22 Uhr und ich trau mich nicht weiterzunähen, wegen der Nachbarn.

Also, so wie ich die Lage momentan einschätze, werde ich zum 22.12. wohl nicht fertig. Na ja, dann wird es halt ein Silvester-Outfit... Schaun wir mal.

Die anderen tollen und kreativen Näh-Projekte sind hier zu finden!!

Liebe Grüße,
tabiwa